Psychosoziale Krebsnachsorge
Selbsthilfegruppe "Leben mit Krebs"

Leben mit Krebs!


Hilfe und Selbsthilfe im DRK

„Wie geht es weiter?“

„Mit wem kann ich darüber sprechen?“

„Was bringt mir eine Selbsthilfegruppe?“

Fragen über Fragen, die Menschen nach der Diagnose Krebs durch den Kopf gehen. Denn bei einer Krebserkrankung ist nicht nur medizinische Hilfe gefragt. In einem so schweren Lebensabschnitt braucht man in besonderem Maße andere Menschen, für Gespräche und Fragen, um Verständnis zu finden und Informationen zu bekommen. Das hilft dabei, die Gestaltung des eigenen Lebens wieder selbst in die Hände zu nehmen.

Große Unterstützung kann die aktive Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe bieten. Das besondere Verständnis, das man dort von anderen Betroffenen findet und die sozialen Kontakte erleichtern, bereichern und machen Mut. Der Erfahrungsaustausch und neue Informationen machen sicherer und helfen dabei, bewusste Entscheidungen zu treffen.

Der Gesprächskreis für Betroffene und Angehörige in Süderbrarup, ist einer von rund 50 Gesprächskreisen, die sich unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuzes in Schleswig-Holstein befinden und sich als begleitete Selbsthilfegruppe verstehen. Die Begleitung durch uns erfolgt durch vom DRK-Landesverband geschulte und sehr engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter-/innen. Diese sind oft selbst oder als Angehörige betroffen und bringen damit eigene Erfahrungen ein.

Auch wenn Sie nicht gleich den Schritt in unsere Gesprächsgruppen gehen wollen, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Wir stehen Ihnen für Fragen und Einzelgespräche persönlich, telefonisch, im Einzelfall auch bei Ihnen zu Hause oder im Krankenhaus, gern zur Verfügung.

 

Die „Nachmittagsgruppe“ ist bereits seit 1985 aktiv.

Jeden 4. Mittwoch im Monat von 15 Uhr – 17 Uhr trifft sich eine fröhliche Schar der Selbsthilfegruppe im Bürgerhaus Süderbrarup, Kappelner Str. 27

zu Gesprächsrunden – fachärztliche Vorträgen –

Therapien für die Seele – Basteln und Singen

Die Ansprechpartnerinnen:


Doris Horst            Tel.: 04641/ 22 63
Melitta Kaspar       Tel.: 0461/ 14 68 60 38

 

Seit 2014 haben Berufstätige oder Mütter/Väter von Kleinkindern die Möglichkeit in der „Abendgruppe“ teilzunehmen, jeden 2. Mittwoch im Monat trifft sich diese Selbsthilfegruppe von 18 Uhr – 20 Uhr, ebenfalls im Bürgerhaus.

Ansprechpartnerin hierfür ist

Annegret Restorff    Tel.: 04641 – 3378

In lockerer Atmosphäre werden Erfahrungen ausgetauscht und wenn diese Gruppe sich gefestigt hat, ist es ihr Ziel, ebenfalls Fachvorträge von Referenten anzubieten.

Es besteht der Wunsch, dass die TeilnehmerInnen gestärkt nach Hause gehen und zum nächsten Treffen wieder kommen.

Zu allen Gruppentreffen sind auch Angehörige herzlich willkommen!

 

 

 

 

 

Kochkurse für Krebskranke und deren Angehörige

Ort: Landesförderzentrum Hören, Lutherstraße 14, 24837 Schleswig
Referentin: Frau Christiane Wolfram, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB Anmeldung über Frau Pautsch,

DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V.: 04621/ 819-0 
Es entstehen nur Kosten für die Lebensmittel. Bitte Schürze mitbringen.

Seit über 25 Jahren bietet der DRK-Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V. im Landesförderzentrum in Schleswig Kochkurse für Krebskranke und deren Angehörige mit dem Thema "Gesunde Ernährung auf Vollwertbasis" an.

 

Bitte erfragen Sie die Termine siehe obige Telefonnummer des

DRK Kreisverbands

 

Weitere wichtige Informationen:

Besuchen Sie auch die Homepage des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein unter folgender Adresse:http://www.drk-sh.de/gesundheit/psychosoziale-krebsnachsorge.html Hier finden Sie u. a. weitere ausführliche Informationen, unsere Broschüre und ein Verzeichnis


Aktuelles

Aktuelles aus anderen Bereichen

Termine

Übersicht

Presseinformationen